Spaß mit Polygonen

Spaß mit Polygonen – drei fetzige Tricks, die Laune machen.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis
Ihr wollt einen richtig scharfen Tipp? Dann passt mal auf: Hier gibt es was ganz Tolles. Ich ziehe mal ein Polygon auf (1) und drücke dabei die Pfeiltaste nach oben, ohne die Maustaste loszulassen (2 und 3), und jetzt noch die Pfeiltaste nach rechts (4). So dupliziert ihr ganz einfach die Polygone.

 

Und jetzt setze ich noch einen drauf: Ich lösche die Polygone mal und ziehe wieder das Polygon auf, drücke einmal die Leertaste und ändere damit den Modus. Und wenn ich jetzt die Pfeiltasten nach oben und unten drücke, dann ändere ich ganz bequem die Seitenanzahl des Polygons. Das geht ganz schnell, vom Dreieck über den Stern bis hin zum Sonnenstrahl.

 

Und jetzt noch die Zugabe: Wenn ihr die Pfeiltaste nach links oder rechts drückt, dann seht ihr: Man kann sogar die Sternform variieren. Ihr bestimmt also damit den Prozentwert, um wie viel Einzug sich dieser Stern zusammenziehen soll. Ich kann auch noch mal den Modus durch Drücken der Leertaste ändern und dann wieder duplizieren. Echt cool.

 

Jetzt noch etwas: Ihr könnt ja das platzierte Polygon auch verschieben. Die meisten machen das dann so: Sie nehmen das Auswahlwerkzeug und schieben das an Ort und Stelle. Aber manchmal muss es genauer, also wirklich präzise sein.

 

Und dazu gibt es folgenden Trick: Wenn ihr das Objekt markiert habt, dann macht einfach einen Doppelklick auf das Auswahlwerkzeug und es öffnet sich das Verschieben-Fenster.

 

Hier könnt ihr einfach springen und ganz präzise eure Millimeter-Angaben machen, zum Beispiel in horizontaler Richtung …

 

… oder in vertikaler Richtung.

 

Das orientiert sich relativ zum Bezugspunkt, der da oben gegeben ist (1). Man kann aber auch Abstände verändern (2), zum Beispiel so, dann hüpft uns das Polygon wunderbar durch das Bild.

 

Oder wir drehen das Polygon einfach im Kreis und wieder zurück.

Drei coole Tipps also zum Spaß mit Polygonen.

Euer Stefan

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Basics und Tricks

Unsere Empfehlung für dich

Großprojekte in Adobe InDesign

Großprojekte in Adobe InDesign

Große Projekte in InDesign – das heißt gut planen, noch besser vorbereiten und alles ausreizen, was InDesign zu bieten hat. Das erklärte Ziel ist Effizienz und ein zufriedener Kunde.

  • Gewusst wie: Templateerstellung, effektiver Satz, Korrekturen und Co.
  • Inkl. wichtiger Hinweise zum Briefing und zu Kundengesprächen
  • Bonus: Gestaltung von vier Printdesigns von A bis Z

Zum Training