Das Text- und das Text-auf-Pfad-Werkzeug in InDesign

Mit dem Text-Werkzeug (Shortcut T) kannst du mit gedrückter Maustaste Textboxen aufziehen und nach dem Loslassen sofort mit der Texteingabe beginnen.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Mit dem Text-Werkzeug (Shortcut T) kannst du mit gedrückter Maustaste Textboxen aufziehen und nach dem Loslassen sofort mit der Texteingabe beginnen.

Die Steuerungspalette bekommt dabei das für die typografische Formatierung von Texten erforderliche Aussehen.

 

Nach der Eingabe kann der Text entweder über Absatzformatvorlagen oder auch manuell formatiert werden.

 

Du kannst auch mit dem Auswahlwerkzeug den Textrahmen bearbeiten, dabei dann mit dem Shortcut T zum Textwerkzeug wechseln und die Taste T gedrückt halten. Nun bist du im Textbearbeitungsmodus und kannst nach dem Markieren Text Formatierungen zuweisen. Nach Loslassen der T-Taste hast du wieder das Auswahlwerkzeug.

Hältst du beim Klick auf das Textwerkzeug in der Werkzeugleiste die Maustaste ein wenig länger gedrückt, so zeigt sich auch noch das Text-auf-Pfad-Werkzeug.

Mit einem Mausklick darauf ist es ausgewählt – oder mit dem Shortcut Umsch+T. Damit lässt sich Text auf einem zuvor erstellten Pfad platzieren.

 

Du legst zunächst mit dem Zeichenstift (P) einen Pfad an. Nun wählst du das Text-auf-Pfad-Werkzeug und klickst damit auf den soeben angelegten Pfad. Jetzt kann Text eingegeben werden, der sich daran ausrichtet.

 

Der Text kann anschließend wie jeder andere Text auch ausgerichtet und formatiert werden. Über das Kontextmenü können dann noch die Optionen für den markierten Pfadtext aufgerufen werden, …

 

… in denen spezielle Einstellungen vorgenommen werden können.

 

Hier kann die Ausrichtung des Textes in Relation zum Pfad eingestellt werden. Markierst du den Pfad mit dem Direktauswahlwerkzeug und stellst in der Steuerungspalette die Konturstärke auf 0 Pt., so ist nur noch der Pfadtext sichtbar.

Der Text kann in verschiedenen Effekten dargestellt werden, die sich mit aktivierter Vorschau ausprobieren lassen. Der gebräuchlichste ist wahrscheinlich der Regenbogen-Effekt, mit dem die Buchstaben immer im Winkel von 90° auf dem Pfad ausgerichtet werden.

Der Effekt Neigen richtet die Buchstaben so aus, als würden sie über ein Band laufen.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Basics und Tricks

Unsere Empfehlung für dich

Großprojekte in Adobe InDesign

Großprojekte in Adobe InDesign

Große Projekte in InDesign – das heißt gut planen, noch besser vorbereiten und alles ausreizen, was InDesign zu bieten hat. Das erklärte Ziel ist Effizienz und ein zufriedener Kunde.

  • Gewusst wie: Templateerstellung, effektiver Satz, Korrekturen und Co.
  • Inkl. wichtiger Hinweise zum Briefing und zu Kundengesprächen
  • Bonus: Gestaltung von vier Printdesigns von A bis Z

Zum Training