Navigation und Ansichtsmodi in InDesign

In diesem Tutorial zeige ich, wie du in einem Dokument navigierst, zu verschiedenen Seiten gelangst, zwischen mehreren geöffneten ID-Dokumenten hin- und herspringst und welche Ansichtsmodi dir zum Arbeiten und Präsentieren zur Verfügung stehen.

Bildnachweis:

http://de.fotolia.com
http://archaeopteryx-stocks.deviantart.com

(Flower_orange, Apfelbluete, Flower_orange3, blue_flower, Yellow_rose, Trees_in_the_fog3, Flower_in_a_tumble, Autumn2, old_treeblunt, Tree_in_Autumn3)

Fotolia_1012665_L – George Mayer
Fotolia_3299365_M – © Dmitry Koksharov
Fotolia_1900200 – © IKO
Fotolia_26204203_XL© Dmitry Fisher

– Uli Staiger – Ballons

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Das Navigieren innerhalb eines InDesign-Dokuments

Wenn du ein ID-Dokument öffnest, siehst du zunächst nur eine Seite. Ist die Ansicht skaliert und du willst die gesamte Seite zur Übersicht dargestellt haben, so wähle das Menü Ansicht>Seite in Fenster einpassen oder drücke den Shortcut Strg+0.

Befindest du dich in einem doppelseitigen Dokument, wird dadurch die linke Seite ins Zentrum gerückt.

Willst du dann auch die rechte Seite sehen, so wähle den Eintrag Druckbogen in Fenster einpassen im Ansicht-Menü oder den Shortcut Strg+Alt+0.

Für die Navigation in mehrseitigen Dokumenten stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Eine gute Übersicht über umfangreichere Dokumente bietet die Seiten-Palette. Klicke in den Werkzeugpaletten auf Seiten oder im Menü Fenster auf Seiten oder – am allerschnellsten – drücke einfach F12.

 

Hier hast du eine gute Übersicht, die sich bei umfangreichen Dokumenten auch nach unten aufziehen lässt. Du siehst nun in einer Vorschau die Seiten des Dokumentes. Die aktuelle Seite ist dabei blau markiert.

Die Größe der Vorschau lässt sich auch einstellen: Klicke im Palettenmenü auf Bedienfeldoptionen. Hier lässt sich die Größe in sechs Stufen von sehr klein bis riesig an den persönlichen Geschmack anpassen.

 

Um nun zu einer bestimmten Seite im Dokument zu springen, führst du einfach einen Doppelklick darauf aus. Bei Doppelseiten wird die betreffende linke oder rechte Seite des Druckbogens ins Zentrum des Bildschirms gerückt. Willst du den ganzen Druckbogen zentriert im Display angezeigt bekommen, so führe den Doppelklick nicht auf der Seite, sondern auf den Seitenzahlen unterhalb der Vorschau in der Seitenpalette aus.

 

Um schrittweise von einem Druckbogen zum nächsten zu springen, gibt es den nützlichen Tastaturbefehl Alt+Bild nach unten (vorwärts) oder Bild nach oben (rückwärts).

Bei sehr umfangreichen Dokumenten gestaltet sich der Sprung zu einer ganz bestimmten Seite einfacher durch das Benutzen des Seitenmenüs links unten in der Statusleiste. Dort wird die aktuelle Seitenzahl angezeigt. Du kannst jetzt entweder auf den kleinen Pfeil am rechten Rand klicken und die Zielseite aus dem aufklappenden Pull-down-Menü auswählen oder direkt in den Bereich mit der aktuellen Seitenzahl doppelklicken und diese überschreiben. Nach einem Druck auf die Entertaste bist du am Ziel (ist z. B. beim Sprung von Seite 3 zu Seite 497 ganz angenehm).

Auch die Musterseiten werden dort angezeigt und du kannst sie mit einem Doppelklick darauf aufrufen.

 

Das Navigieren zwischen mehreren geöffneten InDesign-Dokumenten

Mehrere gleichzeitig geöffnete InDesign-Dokumente ordnet das Programm mit Registerkarten nebeneinander an. Der Wechsel zwischen diesen Registerkarten erfolgt entweder durch einen Klick mit der Maus oder – für die Freunde der Tastatur – mit dem Shortcut Strg+Tab. Auf diese Weise werden die Dokumente von links nach rechts aktiviert. Mit Umschalt+Strg+Tab werden die Registerkarten in umgekehrter Richtung angesprungen.

 

Über die Schaltfläche Dokumente anordnen in der Menüleiste kannst du mehrere geöffnete Dokumente auch neben- oder untereinander auf dem Bildschirm anordnen.

 

Die unterschiedlichen Modi der Seitendarstellung

Für die Darstellung eines Dokumentes am Bildschirm stellt InDesign fünf unterschiedliche Modi zur Verfügung. Einen Überblick erhältst du im Menü Ansicht>Bildschirmmodus oder mit einem Klick auf das gleichnamige Symbol am oberen Bildschirmrand.

 

Normal ist der normale Layout-Modus, in dem das Dokument inkl. eines evtl. angelegten Anschnitts sowie, falls eingeblendet, mit dem Dokumenten- und Grundlinienraster angezeigt wird. Dieser Modus bietet beim Arbeiten die beste visuelle Kontrolle über all diese Funktionen. Da die Vielzahl eingeblendeter Hilfs- und Rasterlinien aber für einen Eindruck des zu erwartenden Endergebnisses eher störend sein kann, bietet InDesign den Vorschau-Modus.

Hier werden die Rasterlinien alle ausgeblendet und auch der angelegte Anschnitt verschwindet, was schon mal einen realistischen Eindruck vermittelt.

 

Im Anschnitt-Modus werden Grafiken wie im gedruckten Zustand dargestellt. Nicht druckende Elemente (Raster, Hilfslinien, nicht druckende Objekte) sind nicht sichtbar. Der Anschnittbereich, der im Dialogfeld Dokument einrichten definiert wird, ist als umlaufende Linie sichtbar.

Im Infobereich-Modus werden Grafiken wie im gedruckten Zustand dargestellt. Nicht druckende Elemente wie Raster- und Hilfslinien sind nicht sichtbar. Druckbare Elemente innerhalb des Infobereichs, der im Dialogfeld Dokument einrichten definiert wird, sind sichtbar.

 

Die optimale Darstellung des Endergebnisses bietet der Präsentations-Modus. Hier wird alles ausgeblendet bis auf die aktuelle Seite, die auf schwarzem Hintergrund den kompletten Bildschirm füllt. Das Navigieren im Dokument erfolgt mithilfe der Pfeiltasten, mit denen vor- oder rückwärts durchs Dokument geblättert wird (das bietet sich insbesondere für die Präsentation gestalteter Dokumente für einen Kunden an). Diesen Modus kannst du auch mit dem Shortcut Umschalt+W aufrufen. Mit einem Druck auf die Esc-Taste kehrst du wieder zur vorigen Ansicht zurück.

Wenn du ab und zu zur Kontrolle eine bestimmte Ansicht aufrufen möchtest, so bietet es sich an, zur Rückkehr in den Normal-Modus die Taste W zu verwenden.

Ein erneuter Druck darauf schaltet zwischen den beiden Ansichten hin und her, ohne dass du jedes Mal die Maus bemühen müsstest.

Werkzeugleiste und Werkzeugpaletten verschwinden mit einem Druck auf die Tabulator-Taste. Das vergrößert die Darstellung für einen kurzen Blick zwischendurch. Ein erneuter Druck darauf blendet dann alles wieder ein.

Soll auch noch das Lineal verschwinden, so verwende den Shortcut Strg+R – das vergrößert die Ansicht auch noch ein wenig.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Basics und Tricks

Unsere Empfehlung für dich

Großprojekte in Adobe InDesign

Großprojekte in Adobe InDesign

Große Projekte in InDesign – das heißt gut planen, noch besser vorbereiten und alles ausreizen, was InDesign zu bieten hat. Das erklärte Ziel ist Effizienz und ein zufriedener Kunde.

  • Gewusst wie: Templateerstellung, effektiver Satz, Korrekturen und Co.
  • Inkl. wichtiger Hinweise zum Briefing und zu Kundengesprächen
  • Bonus: Gestaltung von vier Printdesigns von A bis Z

Zum Training